KV Aue-Schwarzenberg e. V.Aktuelles

Vom Rückgang der Feld- und Wiesenvögel

Rebhuhn - Foto: Jan Gläßer (naturfotoerzgebirge.de)
×
Rebhuhn - Foto: Jan Gläßer (naturfotoerzgebirge.de)

Das Rebhuhn, ein einstiger Allerweltsvogel,  ist aus dem Westerzgebirge seit 2002 verschwunden, mittlerweile sogar aus dem gesamten Erzgebirge, in ganz Sachsen steht es kurz vor dem Aussterben. Bekassine, Braunkehlchen und Wiesenpieper, um nur einige besonders schwere Fälle zu nennen, gehen ebenfalls dramatisch zurück. Was Naturschutzbund und Landschaftspflegeverband im Westerzgebirge gegen den Rückgang dieser Arten konkret tun wollen, berichten wir demnächst.

Zu dieser Thematik möchten wir auf ein sehr hörenswertes Feature des Mitteldeutschen Rundfunks mit dem Titel „Verstummter Frühling. Vom Aussterben der Wiesenvögel“ hinweisen, das kürzlich erschienen ist. Autorin ist Heidi Mühlenberg. Dort werden Sie auf eine sehr beeindruckende und informative Art und Weise mit der bedrückenden Situation auf unseren Wiesen und Feldern vertraut gemacht. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Anbei der Link zu MDR-Kultur:  

https://www.mdr.de/kultur/podcast/feature/audio-feature-muehlenberg-verstummter-fruehling-100.html


Mitglied werden!
Werden Sie NABU-Mitglied – werden Sie aktiv für Mensch und Natur!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.